fPresso.de

Montag, 28. September 2020
Woche 40

Home

Kaleidoskop

Allgemeines

Deutschlandwetter vom DWD

Aktuelles Wetter und aktuelle Temperatur in Deutschland
© DWD

fPresso geht online!

von nicole faerber , 05.01.2013, Woche 01

Die Weihnachtsferien sind genutzt und es ist ein kleines Redaktionssystem entstanden, mit dem fPresso nun online gehen kann!

Eigentlich wollte ich schon länger "einfach" nur ein kleines Blog System haben, um Dinge die mich gerade bewegen "mal schnell" aufschreiben zu können. Aber wie das immer so ist, mit dem "einfach" und dem "mal schnell"... :)

Es beginnt mit dem technischen Problem an "einfach". Die meisten Blog System sind entweder Shell-Script Dinger, die aus Dateien und ein paar Stylesheets eine Web-Seite generieren, die dann wie ein Blog aussieht. Das bedeutet aber, dass man Inhalte auf der Shell als Datei erstellen muss und auch in einem Format, das zu dem Blog System passen muss. Ich möchte aber an der Stelle dummer Benutzer sein und nichts über Dateinamenskonventionen oder Styles wissen müssen, um mal schnell einen Artikel zu schreiben.

Was ich also brauche, ist ein System, bei dem ich auch online einen Artikel direkt im Web-Browser schreiben kann. Am besten auch wysiwyg, also einen Editor, bei dem ich auf Knopfdruck die Auszeichnung wählen kann, ohne mir kryptische Tags merken zu müssen - ich bin faul, ich weiss.

Die komplexeren Blog Systeme, die dies leisten können, sind aber zumeist dann wieder so groß, umfangreich und komplex, dass schon alleine die Installation ein halbes Studium benötigt. Und vor allem sind dann auch oft die Systemvorsaussetzung umfangreich: PHP, MySQL etc. Gerade PHP ist für mich aus verschiedenen, aber vor allem Sicherhaitsgründen, ein eher rotes Tuch.

Und mal Hand auf's Herz: Für meine vielleicht max. 20 Artikel im Monat brauche ich keine Datenbank, deren Software alleine größer ist, als ich je an Artikeln produzieren werden!?

So schwer kann's nicht sein, also habe ich mich eben mal über Weihnachten hingesetzt. Das Ergebnis ist hier zu bewundern ;) Eine knappe Woche Arbeit, 500 Zeilen C Code, ein paar HTML Seiten, etwas CSS. Ich habe die vage Idee, das System einmal zu einem kleinen Redaktionssystem auszubauen, d.h. mit mehreren Autoren, Themenbereichen, automatische Generierung anderer Medien aus den Artikeln (z.B. eine Wochenzeitung als ePub), Einbindung von Bildern aus einer Medien-Bibliothek (mit Datei-Upload) etc.

Aber für den Augenblick kann ich auf jeden Fall schon alles das, was ich ursprünglich wollte, nämlich kleine Artikel öffentlich auf einfache Art zur Verfügung stellen. Eine kleine Erläuterung warum dann gleich noch eine eigene Domain und eigener Name daraus wurde, gibt es hier.
Ich wünsche gute Lektüre!


© 2013,2014,2015 by fPresso